EUP – Erdgas-Umweltbonus-Programm Förderung ab 1. Oktober 2010

 




Downloads:
Förderantrag (PDF)

Förder- bedingungen (PDF)

Klimaschutz, der das Konto schont
Innovative und energieeffiziente Erdgas-Technologien werden von der Stadtwerke Weilburg GmbH jetzt auf noch breiterer Basis gefördert. Vom neuen Erdgas-Umweltbonus profitieren Bauherren ebenso wie Modernisierer. Mit bis zu 25.000 kWh Erdgas – davon 10 % Bio-Erdgas – werden sie zwischen 2010 und 2012 bei der Anschaffung einer neuen Heizanlage unterstützt. So fällt vielerorts die umwelt- und kostenbewusste Entscheidung für eine klimafreundliche und sparsame Erdgas-Technologie doppelt leicht.

Mehr Wärme, weniger Kosten
Veraltete Heizanlagen nutzen nur einen Teil der Energie. Gilt Erdgas auf Grund seiner hohen Energiewerte und seiner emissionsarmen Verbrennung an sich schon als umweltschonender Energieträger, so kann man durch die entsprechenden Technologien noch mehr aus ihm herausholen. Bewährt haben sich in dieser Hinsicht z. B. Erdgas-Brennwertkessel, die zusätzlich die im Abgas enthaltene Wärme nutzen und so Nutzungsgrade von bis zu 107 % erreichen: Sie kommen mit weniger Energie aus und reduzieren den CO2-Ausstoß.
Diese Technik rentiert sich jetzt gleich zweifach: Denn wer in der Zeit vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2012 von einer nicht Erdgas-betriebenen Heizanlage, wie z. B. einer Öl-Heizung, auf einen Erdgas-Brennwertkessel umstellt, spart nicht nur wertvolle Energie, sondern wird darüber hinaus – im Rahmen des Erdgas-Umweltbonus-Programms – mit 5.000 kWh Erdgas unterstützt. Den gleichen Bonus erhalten Neubauer, die sich für einen Erdgas-Brennwertkessel mit Solarthermie entscheiden. Mit dieser Kombination nutzen die Betreiber zusätzlich die Energie der Sonne, mit der sie bis zu 60 % ihres Warmwasserbedarfs abdecken bzw. die Heizungsanlage unterstützen können.

Neue Technologien, neue Potenziale
Um in Sachen Klimaschutz noch mehr zu erreichen, stehen besonders kosten- und klimabewussten Eigentümern innovative Erdgas-Technologien wie die Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung oder die Gaswärmepumpe zur Verfügung. Ihre Anschaffung wird durch den Erdgas-Umweltbonus sogar mit 20.000 kWh Erdgas gefördert. Die Mikro-KWK-Anlage dient dabei der kombinierten Wärme- und Stromerzeugung in Ein- bis Zweifamilienhäusern. Die Wärme, die bei der Stromgewinnung entsteht, wird zum Heizen und zur Warmwasserbereitung genutzt. Gaswärmepumpen verfügen ebenfalls über einen besonders hohen thermischen Wirkungsgrad. Durch Nutzung von erneuerbaren Energien in Kombination mit Erdgas gehören sie zu den effizientesten Heizsystemen überhaupt.

Einfache Mechanik, viele Vorteile
Wer für die Anschaffung der entsprechenden Heiztechnologie den Erdgas-Umweltbonus in Anspruch nehmen will, muss über einen erschließbaren Zugang zum Erdgasnetz (Abnahmestelle) im Gasgrundversorgungsgebiet der Stadtwerke Weilburg GmbH verfügen und mit uns einen Gaslieferungsvertrag über 2 Jahre abschließen oder abgeschlossen haben. Um den Erdgas-Umweltbonus zu erhalten, stellen interessierte Neubauer, Modernisierer oder Autokäufer zunächst einmal einen Förderantrag. Dieser ist hier direkt abrufbar. Der ausgefüllte Förderantrag wird dann einfach mit den notwendigen Nachweisen bis zum 31. März 2012 bei den Stadtwerken Weilburg GmbH eingereicht. Wie der Bonus schließlich zugeteilt wird, hängt nicht zuletzt von der jeweils geförderten Technologie ab. Doch eines ist sicher: Bei Interesse am Erdgas-Umweltbonus sollte man schnell sein, da die Anzahl der Förderungen begrenzt ist.

Energiesparen ist förderlich: jetzt zu Erdgas-Brennwerttechnik wechseln und bis zu 250,00 € sichern! EEP – Erneuerbare-Energien-Programm

Die Stadtwerke Weilburg haben als Initiative für den Klimaschutz ein neues Förderprogramm aufgelegt. Ziel ist: eine möglichst hohe CO2-Einsparung zu realisieren. Wer Energie spart, gewinnt doppelt. Denn wer jetzt seinen alten Wärmeerzeuger auf eine moderne Erdgas-Brennwertheizung umstellt, kann sich auf bis zu 40 % weniger Energieverbrauch und hohe Fördergelder einstellen. Unser Förderprogramm hat zwei Ziele: Sie beim verantwortungs- und kostenbewussten Umgang mit Energie zu unterstützen und langfristig Klima und Ressourcen zu schonen. Aus diesem Grunde fördern wir die Umstellung von einem anderen Energieträger auf Erdgas-Brennwerttechnik und den Austausch einer mindestens 15 Jahre alten Erdgasheizung zu einer neuen Erdgas-Brennwertheizung. Unsere Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2014. Die Fördermittel sind begrenzt, sollten die Mittel vor dem Aktionsende verbraucht sein, endet die Aktion vorzeitig. Es entscheidet der Eingang des Antrages bei uns über die Teilnahme am Förderprogramm.

Erneuerung von erdgasversorgter Heizungsanlage auf Erdgas-Brennwerttechnik (BWT)

Gebäudetyp Förderung in €
Etagenwohnung 50
Ein-/Zweifamilienhaus 100
Mehrfamilienhaus 3-5 Wohneinheiten 150
Mehrfamilienhaus 6-11 Wohneinheiten 200
Mehrfamilienhaus ≥ 12 Wohneinheiten 250

Weitergehende Fragen zu dem Förderprogramm beantwortet Ihnen gerne

Herr
Ströhmann
Tel. 06471-9390-34

Förderantrag herunterladen (PDF)